Vespa Freunde Südbaden e.V.

  • slider1.jpg
  • slider2.jpg
  • slider3.jpg
  • slider4.jpg
  • slider6.jpg
  • slider7.jpg
  • slider8.jpg
  • slider9.jpg
Besucher bisher:175141

Vespa World Days 2017

Besuch der Vespa World Days 2017

20.-26.06.2017

Die bislang größte Tour der Vespa Freunde Südbaden führte über das Flörsbachtal bei Fulda nach Celle bei Hannover, um dort an den Vespa World Days 2017 in Deutschland teilzunehmen. Insgesamt fanden sich sieben Mitglieder am Morgen des 13.06.2017 ein, welche die rund 1.400 km (Hin- und Rückweg) auf der Vespa auf sich nehmen wollten. Weitere fünf Mitglieder packten Ihre Roller und ausreichend Hopfenlimonade auf den Anhänger bzw. ins Auto und fuhren einen Tag später mit dem PKW hinterher.

Tag 1, Dienstag 20.06.2017, Anreise T1
Die “Glorreichen Sieben” trafen sich um 08:00 Uhr an der Avia Tankstelle in Denzlingen, um von dort über die B294 Richtung Norden zu starten. Gerade einmal 50 km später wurde die Fahrt durch die erste Panne in einem Tunnel nicht ganz ungefährlich unterbrochen. Schnell aus der Gefahrenzone abgeschleppt und den Schaden (ein gebrochenes Stromkabel an der CDI) repariert, ging die Fahrt weiter über wunderschöne Schwarzwaldstrecken bis nach Bretten. Dort wurde auf die B293 gewechselt bis Eppingen. Ca. alle 50 km wurde ein kurze biologisch-technische Pause und ca. alle 100 km ein Tankstop eingelegt, so dass Mensch und Maschine kurz rasten und neue Energie tanken konnten.
In Eppingen wurde als nächstes Etappenziel die B27 ins Visier genommen, die Höhe Mosbach erreicht und der bis Hardheim gefolgt wurde. Dort ging es weiter auf der Landstraße bis Wertheim, bevor das Bundesland “Bayern” vor den Sieben lag. Ab dort ging es weiter auf der B8 in den Main-Spessart Kreis, auf teilweise wunderschön gelegenen Strecken am Main entlang. Die B276 führte schlussendlich ins Flörsbachtal im Bundesland Hessen, wo im Landgasthof Waldeck übernachtet wurde.
Tageskilometerstand: 343 km
Pannen: Ein gebrochenes CDI Stromkabel an einer Smallframe.

Tag 2, Mittwoch 21.06.2017, Anreise T2
Am zweiten Tag ging es wieder morgens um 08:00 Uhr nach einem guten Frühstück und ausgeschlafen weiter, um die zweite Etappe bis nach Cellein Angriff zu nehmen. Die ersten Kilometer waren dabei die schönsten und führten durch das Tal und Wälder hin zur B27, welche Höhe Ebersburg erreicht wurde. Dieser wurde bis Göttingen gefolgt, wo dann eine Mittagspause in der Studentenstadt eingelegt wurde (ganz zur Freude einiger triebgesteuerter Mitfahrer, angesichts der hohen weiblichen Studentenquote ;-) ).
Der Rest der Strecke wurde über die B3, 248, 243 bis Höhe Salzgitter zurückgelegt, wo auf die letzte Etappe über die B444 und 214 bis nach Celle gewechselt wurde.
Am “Campingpark Silbersee” wurden die Anreisenden dann freundlich empfangen und von der Platzwartin auf die etwas abgelegene Zeltwiese begleitet. “Dufte” dachte sich da der ein oder andere und hatte Party bis in die Nacht im Hinterkopf. Doch kaum war die Platzwirtin mit der Einweisung fertig und verschwunden, rauschte 10 m neben den Zelt aufschlagenden Vespa Freunden der erste gefühlt 10 km lange Gützerzug auf der Hauptverbindungsstrecke Hannover-Hamburg mit ohrenbetäubendem Lärm vorbei. Und keine Minute später der zweite, gefolgt von einem ICE und mehreren IC im Minutentakt. Aus “Dufte” wurde “na toll…”, aber alle waren so erschöpft und froh sicher angekommen zu sein, dass man sich nach dem Zeltaufbau erst mal auf die Suche nach einer Hopfensaftquelle machte, die man im Restaurant an dem ansonsten schön gelegenen Campingplatz fand (abgesehen von den verlassenen und verwahrlosten Dauercamping-Parzellen).
“Was häsch g’sait?” hörte man noch oft an diesem Abend, ausgelöst durch die vorbeifahrenden Züge. Schnell gewöhnte man sich an den Zustand und unterbrach das Gespräch einfach kurzzeitig.
Stefan kam mit seiner Fuffi auf dem Hänger in der Nacht nach acht Stunden Fahrt von Ulm nach Celle um kurz vor 04:00 Uhr auf dem Campingplatz an.
Tageskilometerstand: 360 km
Pannen: keine

Tag 3, Donnerstag 22.06.2017, VWD T1

Am ersten Morgen in Celle wollten sich alle zunächst mit ihren Rollern am VWD Gelände anmelden, um später nicht in einer langen Schlange stehen zu müssen. Und so kam es, dass man mit knurrendem Magen und großem Kaffee-Durst zunächst das VWD Gelände anfuhr. Die Anmeldung war schnell erledigt. Fahrer und Roller bekamen eine eindeutige Nummer zugewiesen. Beide Nummern wurden beim Verlassen des Geländes kontrolliert, um Diebstahl zu verhindern. Nun konnte man sich in der nahe gelegenen Stadtmitte auf die Suche nach einer Frühstücksgelegenheit begeben, welche man via Google Maps im „Café Müller“ fand. Eine schöne Stadtvilla mit Terrasse, umgebaut zum Café mit Konditorei, ganz zur Freude der „süßen“ Teilnehmer, die sich nach einem ausgiebigen Frühstück gleich noch ein Stück Kuchen schmecken ließen. Den Rest des Tages verbrachte man teilweise auf dem VWD Gelände, der Altstadt und auf dem Zeltplatz.
Auf dem Zeltplatz war an diesem Tag kein Zug zu hören. Der Ausfall ging mit den Unwettern einher, die Deutschland überzogen und die Bahn zum Einstellen des Verkehrs zwangen. Zum Glück hielten sich die Wetterkapriolen in Celle in Grenzen, auch wenn es für die an Hitze gewöhnten Badner und Schwaben doch etwas frisch war.
Pannen: Eine defekte Schaltzughülle an einer Smallframe mit Ein-Zug-Schalttechnik. Folgeschaden: eine defekte Kupplung, da im dritten Gang angefahren werden musste.

Tag 4, Freitag 23.06.2017, VWD T2

Nach einem ausgiebigen Frühstück im “Stamm-Café” Müller, entspanntes genießen des VWD Geländes: Händler-Meile, Roller gucken, Technik Schnack …
Chef-Schrauber Matze hat aufgrund des Schrauber-Entzugs (bis jetzt waren es ihm scheinbar zu wenig Ausfälle ;-) ) die defekte Smallframe in Windeseile auseinandergerupft, um den genauen Schaden ans Tageslicht zu befördern. Eine defekte Schaltzughülle und schwarz verkohlte Kupplungsbeläge kamen zum Vorschein. Nachdem auf der VWD-Händlermeile die Ersatzteile besorgt wurden, waren diese auch flux eingebaut und die Smallframe wieder flott.
Angesteckt von der Smallframe-Schrauberei fingen irgendwie gefühlt alle an, an ihren Rollern zu schrauben. Fast jeder hatte irgendetwas einzustellen oder zu verbessern. Vom Standgas über zu lange und lommelige Schaltwege hin zu plötzlich ausgehenden Motoren war irgendwie alles dabei.
Am Abend gab es dann auf dem Rückweg vom Abend-Restaurant noch den ersten Plattfuß, wieder an einer Smallframe ;-). Da genügend Ersatzräder dabei waren, kein großes Ding.
Den restlichen Abend verbrachte man auf dem VWD Gelände, dort war PARTY angesagt. Die Roller wurden gesichert auf dem Zeltplatz zurückgelassen und ein Großteil der Gruppe wurde vom singenden Busfahrer “Kalle” (https://youtu.be/PwaxU1S_MG0 und https://youtu.be/-drHimxLxQI, bitte “Liken”) kostenlos vom Zeltplatz zum VWD Gelände transportiert (DANKE Rudi fürs Aushandeln des “Seniorentarifs” ;-) ).

Tag 5, Samstag 24.06.2017, VWD T3

Schnell verflog die Zeit und so war schon der letzte Tag in Celle angebrochen. Wieder Stamm-Café Müller zum Frühstück, wo wir mittlerweile unsere Stammbedienung “Paula” hatten (keine Ahnung, ob sie so hieß, der Name passte zu ihr und dem Nachnamen auf Ihrem Namensschild).
Wir planten um 10:00 Uhr am großen Corso durch Celle und Umland teilzunehmen. Die Zeit wurde knapp aber wir schafften es gerade noch so die anderen ca. 3000 Roller zu treffen und mit Ihnen - angeführt von der Polizei - die Luft mit verbranntem Zweitaktöl anzureichern und damit einen aktiven Beitrag zur Verschönerung der Heidelandschaft zu leisten… ;-) Gefühlt waren es aber auch mindestens 50% an modernen “GTSSSSS”, die am Treffen und Corso teilnahmen. Was manch einen Hardcore-Classic-Fan schier wahnsinnig machte. Gell, Markus?

Tag 6, Sonntag 25.06.2017, Rückreise T1

Früh am Morgen ging es bei bedecktem Himmel und leichtem Nieselregen los Richtung südliche Heimat. Etappenziel für den ersten Rückreisetag lag wiederum Höhe Fulda im schönen Sintal, Biker-Landgasthof Jossgrund.
Der Gasthof hält den aktuellen Schnitzel-Weltrekord: ein Schnitzel mit 96,7 m Länge und einem Gewicht von 300 kg. Produziert wurde das Weltmeisterschnitzel im eigens konstruierten Schnitzelkraftwerk quer über den Hof des Gasthofs (s. Bild) .
vwd2017Tag6Pannen: wieder mal ein Plattfuß an einer Smallframe… dieselbe wie schon die letzten zwei Male. ;-)

Tag 7, Montag 26.06.2017, Rückreise T2

Nach einem guten Frühstück im Landgasthof ging es wiederum früh morgens auf die letzte Etappe Richtung Heimat.
Höhe Sinsheim hat es uns dann doch noch richtig erwischt: Die Rallye von Klaus hatte nach einem Tankstop plötzlich keinen Zündfunken mehr. Obwohl reichlich Ersatzteile und Werkzeug vorhanden waren, bekamen wir den Roller in mehr als zwei Stunden leider nicht mehr flott und mussten Klaus an der Tankstelle auf den ADAC wartend zurücklassen. Offensichtlich hatte es die Zündgrundplatte genommen und es war keine komplette Largeframe-Zündung in unserer Ersatzteilkiste. Pickup wurde mit Butangas-Lötkolben gewechselt, führte aber leider nicht zum Erfolg.
Den Abschluss der Tour machten die verbleibenden Fahrer in Alpirsbach bei einer herrlichen Hopfenlimo und gut schwäbischem Essen. Die Fahrt verlief bis nach dem Essen trocken, als dann doch noch Gewitterwolken aufkamen und man sich die Regekombis überzog. Strömender Regen, beginnende Dunkelheit und müde Fahrer legten den Schwierigkeitsgrad noch mal eine Nummer höher. Um 22:00 Uhr waren dann aber alle froh, gesund und munter zuhause angekommen zu sein.
Pannen: eine defekte Zündgrundplatte, die unterwegs nicht mehr repariert werden konnte

Text: Björn


  • 20170619_211909
  • 20170619_211923
  • 20170621_082503
  • 20170621_082520
  • 20170622_094110
  • 20170622_120307
  • 20170622_123936
  • 20170622_123945
  • 20170622_132216
  • 20170622_170531
  • 20170622_192055
  • 20170622_212543
  • 20170622_212553
  • 20170622_213041
  • 20170623_165946
  • 20170623_174808
  • 20170623_174911
  • 20170623_192142
  • 20170623_193813
  • 20170623_193822
  • 20170623_211315
  • 20170623_211348
  • 20170623_211719
  • 20170623_211956
  • 20170623_212003
  • 20170623_212041
  • 20170623_212137
  • 20170624_111536
  • 20170624_111542
  • 20170624_193701
  • 20170624_193852
  • 20170624_193915
  • 20170624_214402
  • 20170624_214623
  • IMG-20170619-WA0010
  • IMG-20170620-WA0000
  • IMG-20170620-WA0001
  • IMG-20170620-WA0002
  • IMG-20170620-WA0003
  • IMG-20170621-WA0001
  • IMG-20170621-WA0003
  • IMG-20170621-WA0005
  • IMG-20170621-WA0025
  • IMG-20170621-WA0029
  • IMG-20170621-WA0042
  • IMG-20170622-WA0000
  • IMG-20170622-WA0003
  • IMG-20170622-WA0006
  • IMG-20170622-WA0007
  • IMG-20170622-WA0009
  • IMG-20170622-WA0014
  • IMG-20170623-WA0001
  • IMG-20170623-WA0013
  • IMG-20170623-WA0022
  • IMG-20170623-WA0044
  • IMG-20170623-WA0077
  • IMG-20170623-WA0080
  • IMG-20170623-WA0081
  • IMG-20170624-WA0012
  • IMG-20170624-WA0019
  • IMG-20170624-WA0020
  • IMG-20170624-WA0022
  • IMG-20170624-WA0023
  • IMG-20170624-WA0025
  • IMG-20170625-WA0001
  • IMG-20170625-WA0002
  • IMG-20170625-WA0004
  • IMG-20170625-WA0006
  • IMG-20170625-WA0008
  • IMG-20170625-WA0009
  • IMG-20170625-WA0012
  • IMG-20170625-WA0014
  • IMG-20170625-WA0015
  • IMG-20170625-WA0016
  • IMG-20170626-WA0003
  • IMG-20170626-WA0008
  • IMG-20170626-WA0016
  • IMG-20170626-WA0018
  • IMG-20170626-WA0020
  • IMG_7361
  • IMG_7362
  • IMG_7365
  • IMG_7367
  • IMG_7368
  • IMG_7371
  • IMG_7373
  • IMG_7374
  • IMG_7379
  • IMG_7380
  • IMG_7381
  • IMG_7382
  • IMG_7389
  • IMG_7390
  • IMG_7391
  • IMG_7395
  • IMG_7400
  • IMG_7401
  • IMG_7406
  • IMG_7407
  • IMG_7412
  • IMG_7430
  • IMG_7431
  • IMG_7436
  • IMG_7437
  • IMG_7439
  • IMG_7463
  • IMG_7464
  • IMG_7465
  • IMG_7467
  • IMG_7468
  • IMG_7469
  • IMG_7470
  • IMG_7471
  • IMG_7472
  • IMG_7473
  • IMG_7475
  • IMG_7477
  • IMG_7478
  • IMG_7480
  • IMG_7481
  • IMG_7482
  • IMG_7486
  • IMG_7487
  • IMG_7488
  • IMG_7490
  • IMG_7493
  • IMG_7495
  • IMG_7496
  • IMG_7502
  • IMG_7503
  • IMG_7504
  • IMG_7513
  • IMG_7517
  • IMG_7518
  • IMG_7522
  • IMG_7523
  • IMG_7524
  • IMG_7525
  • IMG_7526
  • IMG_7527
  • IMG_7529
  • IMG_7530
  • IMG_7531
  • IMG_7532
  • IMG_7533
  • IMG_7534
  • IMG_7535
  • IMG_7536
  • IMG_7537
  • IMG_7557
  • IMG_7569
  • IMG_7581
  • IMG_7583
  • IMG_7587
  • IMG_7594
  • IMG_7597
  • IMG_7602
  • IMG_7603
  • IMG_7605
  • IMG_7608
  • IMG_7611
  • IMG_7612
  • IMG_7613
  • IMG_7614
  • IMG_7617
  • IMG_7622
  • IMG_7623
  • IMG_7633
  • IMG_7643
  • IMG_7648
  • IMG_7649
  • IMG_7650
  • IMG_7653
  • IMG_7656
  • IMG_7666
  • IMG_7671
  • IMG_7672
  • IMG_7673
  • IMG_7674
  • IMG_7675
  • IMG_7677